Spontaner Paris-Trip

Lifestyle

  1. Home
  2. Lifestyle
  3. Blog
  4. Spontaner Paris-Trip

Spontaner Paris-Trip

Warum unser Strand-Urlaub ins Wasser fiel

Mal kurz raus aus dem Alltag, durchschnaufen, den Kopf freikriegen, was anderes sehen: Ich hatte mir überlegt, Carina mit einem Kurz-Trip an den Strand zu überraschen. Doch das ist nicht so einfach. Wir haben beide volle Terminkalender. Daher habe ich sie vorher lieber in meinen Plan eingeweiht. Gemeinsam haben wir uns dann spontan für eine Reise nach Frankreich entschieden. Eine Woche später ging’s schon los.

Das einzige Suchkriterium, das wir eingegeben hatten, lautete STRAND. Unsere Vorfreude war riesig. Viel Sonne, die Füße im Sand, das Meer vor Augen. Herrlich. Aber: Leider sah die Realität nach unserer Ankunft vor Ort anders aus. Nur 15 Grad, Regen, Wind – unser Bade-Spaß fiel sprichwörtlich ins Wasser. Ein Plan B musste her. Der lautete für uns … Paris! Die Stadt der Liebe. Schon am nächsten Tag haben wir uns auf den Weg in die französische Metropole gemacht. Dort spielte dann zum Glück auch das Wetter mit. Paris hat so viel zu bieten. Kulturell und kulinarisch. Unsere Reisestrapazen vom Vortag waren sofort verflogen.

Unsere Empfehlung an euch: Seid auch mal spontan. Man muss eine Reise nicht immer monatelang vorplanen, um günstig wegzukommen. Wenn ihr flexibel seid, ein Auto und ein paar Tage Zeit habt, fahrt einfach mal los. Wir waren schon nach sechs Stunden am Ziel. Und haben keine Sekunde bereut.

Textmedia

Textmedia